Nain

Nain, der zeitlose Klassiker

Die Stadt Nain liegt am Südrand der Salzwüste Dascht-e-Kavir. In der Stadt, die eine bemerkenswerte Moschee aus dem 10. Jh. aufzuweisen hat, werden Teppiche von grosser Feinheit geknüpft. Die Hauptfarben kontrastieren zumeist in hellem Beigeton mit Hell- bis Dunkelblau. Seltenere Stücke beinhalten auch Rot oder Grün. Das Nain-Muster gleicht demjenigen der Isfahan Teppichen mit einem Medallion in der Mitte umrankt von Blumen. Nain-Teppiche werden oft im Zusammenhang mit folgenden Bezeichnungen aufgeführt: 4La, 6La und 9La. Das Wort „La“ ist persisch und bedeutet Schicht. Mit dieser Angabe kann auf die Qualität des Teppichs geschlossen werden. Die Zahl bezieht sich auf die Anzahl der Fadenschichten, welche in jedem Kettfaden enthalten sind. Das heisst, umso geringer diese Zahl ist, desto feiner und dichter ist der Teppich geknüpft. Die höchste Qualität wird ausschliesslich auf Seide geknüpft. Nain-Teppiche ohne solche Bezeichnungen sind meist von inferiorer Qualität.

Spezialist für Nain Teppiche in Übergrössen

In unserem Lager finden Sie eine grosse Auswahl an persischen Nain-Teppichen. Auch Übergrössen und feine 4La Qualitäten sind jederzeit lieferbar. In unserem Online Shop finden Sie nur eine beschränkte Auswahl aus unserem Sortiment. Sie können uns gerne kontaktieren sollten Sie spezielle Wünsche haben. Unsere Preise sind stets marktgerecht und alle unsere Orientteppiche erhalten Sie mit einem anerkannten Zertifikat, von einem unabhängigen Experten.

1-12 von 261

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 22

1-12 von 261

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. ...
  7. 22